Studien: Erziehung / Empathie

13. 04. 2016: Auch wenn Kinder bei der Geburt eines Geschwisterchens schon lange kein Kleinkind mehr sind, dürfen Eltern nicht zu viel von ihnen verlangen.


Ältere Geschwister müssen weiterhin klein sein dürfen

Auch wenn Kinder bei der Geburt eines Geschwisterchens schon lange kein Kleinkind mehr sind, dürfen Eltern nicht zu viel von ihnen verlangen. Das Erstgeborene muss auch weiterhin klein sein dürfen. Selbst wenn ein Kind schon sechs Jahre oder älter ist, sollten Mütter und Väter nicht mit Sprüchen wie „Du bist doch schon groß“ an seine Vernunft appellieren. Besser sei es, auch die Großen nach ihren Gefühlen gegenüber dem kleinen Geschwisterchen zu fragen. (dpa)

Empathie kann das Verstehen beeinträchtigen

Besonders empathische Menschen müssen andere Menschen nicht unbedingt auch gut verstehen. Forscher der Uni Würzburg haben in einer Studie herausgefunden, dass Menschen, die sich gut in andere hineinfühlen können, nicht zwangsweise gut verstehen, was andere Menschen planen oder wollen. Die Netzwerke im Gehirn, die für Empathie und „kognitive Perspektivenübernahme“ eine Rolle spielen, interagieren den Studienergebnissen zufolge zwar miteinander. Aber wird das Empathie-Netzwerk aktiviert, kann das bei manchen Menschen einen hemmenden Einfluss auf Gehirnareale fürs Verstehen haben. (epd)