Das Goldberg-Haus

 

Eigentlich ist es umgekehrt: Erst gibt es den Berg, dann kommt der Bach.

Doch bei uns gehen die Uhren anders.
Ruhe statt Hektik. Geduld statt Stress. Zeit -- so viel als nötig.
Alles für das Kind und seine ersten Erfahrungen mit der Welt.
Entdecken, Beobachten, Verweilen... Vor allem aber:
Zusammen mit anderen, mit "Wahl"-Geschwistern. 
Erste Begegnungen. Im Spiel, durch frühe Kommunikation, beim Essen und im Schlaf.
Und alles in der Obhut erfahrener Erzieher.

Gut, dass es das Goldberg-Haus gibt!

 

 

 

Menschen kommen, Menschen gehen... alles ist in Bewegung, im Fluß.
Aber gebt auf die Kinder acht. Sie sind Zukunft.
Doch wie soll die Zukunft gut werden, wenn wir den Kindern nicht gut sind?

Darum gebt ihnen das Beste!